Weihnachtswünsche und Rückschau Adventbrunch 

 

 

Am 27. November fand der alljährliche Adventbrunch des Freundeskreises im Redoutenssaal des Schauspielhauses statt.
 
Den Besucherinnen und Besuchern wurde auch dieses Jahr bei diversen Kurzperformances ein exklusiver Einblick in kommende Stücke geboten.
 
Mit ein paar Fotoimpressionen von diesem Ereignis wünscht der Vorstand allen Freundinnen und Freunden des Schauspielhauses eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes Fest sowie erholsame Feiertage!
 
 

 

 

 


 

Adventbrunch - 27.11.2016

 

Auch in diesem Jahr läd der Vorstand des Freundeskrieses alle Mitglieder zum Adventbrunch ein: in vorweihnachtlicher Atmosphäre, mit künstlerischem Rahmenprogramm und gemeinsam mit dem Leitungsteam und Ensamble des Schauspielhauses.

 

Der diesjährige Adventbrunchfindet am 27. November im Redoutensaal des Schauspielhauses statt.

 

Die Türen zum Foyer, in dem der Vorstand Sie wieder mit einem Glas Sekt begrüßen wird, stehen Ihnen ab 10.30 Uhr offen. Der Adventbrunch beginnt um 11 Uhr.

 

Ihre Anmeldung richten Sie bitte wie gewohnt an info@freundeskreis-schauspielhausgraz.com.

(Eintritt für Freundeskreis-Mitglieder € 10,00, Begleitpersonen jew. € 15,00; Karten nach Verfügbarkeit.)

 

 

 


 

 

 

Opening - Spielzeit 2016.2017

 

 

Die Spielzeit 2016.2017 steht vor der Türe und wird mit einem Theaterfest  "WIDERSTAND ZWECKLOS?! Wege in die Spielzeit zwischen Tradition und Revolution" am 9.9. 2016 eröffnet!

 

 

 

Kommen Sie zum Theaterfest inkl. Bühnenshows und Open House mit freiem Eintritt!

 

 

Programm:

 

16:00 und 19:00 Uhr

 

Bühnenshows inkl. technische Einblicke hinter die Kulissen von Prduktionen

 

16:30 bis 19:00 Uhr

 

"Living Statues" auf allem Bühnen und im Foyer des Schauspielhauses, geführter Rundgang und Requisitenschau und vieles mehr!

 

Für die kleinen Gäste: Hüpfburg, Kinderschminken, Kinderlesungen etc.

 

 

im Anschluß

 

 "Big Party" für alle Tanzfreunde auf der Bühne des Schauspielhauses

 

Musik: "Ennos", "Sandala Orkestar", "SOULbRÜDER"

 

Der Eintritt zum Fest und Konzerten am Abend ist frei, Tickest für die Bühnenshow unter 0316 8000 oder tickets@ticketzentrum.at um Euro 5.,- (3,5 Euro erm.) erhältlich.

 

 

Vorbeikommen und gemeinsam in die neue Spielzeit starten!

 


 

Was bietet das Schauspielhaus für...

 

...Jugendliche?

 

Mitmachen beim Schauklub und Theater hautnah erleben, mitreden, diskutieren und mit Schauspielerinnen und Schauspielern ins Gespräch kommen!

 

 

...Schulklassen?

 

Schülerinnen und Schüler an das Thater heranführen, durch Auseinandersetzungen mit Inszenierung und Dramaturgie Theater zum Erlebnis machen, Inhalte kritisch reflektieren und eigene Meinungen bilden- das alles und noch vieles mehr soll Lehrerinnen und Lehrern helfen, das Theater als Kultur- und Bildungselement in den Unterricht zu integrieren.

 

In der kommenden Spielzeit empfiehlt das Schauspielhaus vor allem folgende Stücke (auch in Kombination mit Workshops für Schuklassen)!

 

...Lehrerinnen und Lehrer?

 

Es gibt eine Reihe an theaterpädagogischen Fortbildungen in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark!

 

Hier ein Kurzvideo zum Mehrwert von Theaterpädagogik für das schulische Lernen:

 

 

 


1. Grazer Dramatiker*innen Festival 02.-05.06.2016

 

 

Gemeinsam mit dem Deutschen Literaturfonds e. V. zeigen Schauspielhaus und DRAMA FORUM von uniT Autor*innen, internationale Gastspiele, Arbeitsateliers, szenische Lesungen, Podiumsdiskussionen und vieles mehr. Die beiden Programmlinien nennen sich „Grenzgänge“ (Schauspielhaus) und „Interpretationssache16“ (DRAMA FORUM).

 

 


 

25.05.2016

 

Theaterabend der Extraklasse im Slowenischen Nationaltheater Maribor!

 

 

 

Erleben Sie das vielgepriesene Songdrama "Ewig jung" von Erik Gedeon, unter der Regie von Sandy Lopicic gemeinsam mit dem Grazer Freundeskreis des Schauspielhauses am 25.05.2016. Nähere Informationen zum Stück finden Sie unter: 

 

http://www.sng-mb.si/de/vorstellungen-drama/ewig_jung

 

 

 

Auf der gemeinsamem Busreise nach Maribor erhalten Sie eine exklusive Werkeinführung durch das Schauspielhaus Graz. Danach genießen Sie das Stück auf den besten Plätzen, zu den günstigsten Konditionen! Im Anschluss an die Vorstellung klingt der Abend gemeinsam und in angenehmer Atmosphäre aus, bevor es wieder mit dem Bus nach Graz geht.

 

Haben Sie Lust auf einen ganz besonderen Theaterabend bekommen?

Reservieren Sie Ihre Plätze noch heute!

 

Detailinformationen:

 

"Ewig Jung" Regie: Sandy Lopicic

Datum: Mittwoch, 25.Mai 2016

Abfahrt: 17:00 Uhr/ Künstlerhaus Graz, Burgring

Rückfahrt: ca.23:00 Uhr/ Abfahrt Maribor

Kosten: Euro 30,- pro Person inkl. Fahrtkosten und Sitzplatzkarte der ersten Kategorie

 

 

Anmeldung bis 2.Mai 2016 an info@freundeskreis-schauspielhaus.com

 

Achtung: Nur mit der Einzahlund des Betrages auf das Konto des Freundeskreises des Schauspielhauses Graz ist Ihre Anmeldung fixiert und Ihre Karte gesichert!

 

Bankverbindung:

Freundeskreis Schauspielhaus Graz e.V.

Raiffeisenbank Graz

IBAN: AT34 3800 0000 0519 6316

BIC: RZSTAT2G

 


27.04.2016

 

Neuer Spielplan exklusiv vorab für Freundeskreis-Mitglieder!

 

Einladung zur Spielplanpräsentation durch Iris Laufenberg

 

 

Ab 18:00 Uhr stellen am 27.04.2016 Iris Laufenberg und Ihr Team im Redoutensaal des Schauspielhauses den neuen Spielplan vor-schon einen Tag bevor die Presse ihn erfährt! Gewinnen Sie Einblicke in die neuen Stücke, lernen Sie die neuen Regie-Teams kennen und seien Sie gemeinsam mit dem Team des Hauses gespannt auf das zweite Jahr der Intendanz Laufenberg!

 

Um Anmeldung unter info@freundeskreis-schauspielhaus.com  wird gebeten!

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Spielplanpressekonferenz 2016/2017: Pressemitteilung vom 28. April 2016

 

Ankündigung der Presse: Kleine Zeitung vom 28.04.2016

 

 

 


 

 

Probenbesuch: "Benefiz oder jeder rettet einen Afrikaner" (10.11.2015)

 

Premiere: 19.11.2015

 

Informationen zum Stück

 

Immer mehr Flüchtlinge drängen nach Europa und immer öfter hört man die Ansicht, um dieser Flut Herr zu werden, müsse man dort helfen, wo das Problem entsteht, damit sie gar nicht erst kommen. Zum Beispiel in Afrika. Aber wie spenden, damit dort geholfen werden kann? Wem vertrauen? Was tun? Oder besser doch lassen?

 

Zwei Schauspielerinnen und drei Schauspieler proben eine Benefiz-Veranstaltung, mit der sie Geld sammeln möchten für den Bau einer Schule in Guinea-Bissau. Sie sind Profis im Herstellen von Öffentlichkeit, können Emotionen hervorrufen, mit Sprache umgehen, sind politisch denkende Menschen, haben ein Konzept und ihre Hausaufgaben gemacht. Aber bei allem Bemühen um Inhaltlichkeit und die richtigen Mittel dafür, geht es bald um die wirklich wichtigen Fragen: Wieso ist die Probebühne immer so versifft, wer tut eigentlich mal Geld in die Kaffeekasse und warum klemmt der Diaprojektor schon wieder? Das Stück zelebriert lustvoll Klischees des Schauspieleralltags und ist dennoch ein ernsthafter Versuch, auf unterhaltsame und hintersinnige Weise den Finger auf die Wunde des Spendenwilligen zu legen mit der Aufforderung, diesem Thema weder sein Herz, noch sein Portemonnaie zu verschließen. Der Redoutensaal, der im Alltag des Theaters als Probebühne dient, wird zum Aufführungsort mit authentischer, wechselnder Kulisse.

 

Ingrid Lausund schrieb „Benefiz oder Jeder rettet einen Afrikaner“ 2008 für einen in Köln ansässigen Verein, der sich vor elf Jahren zum Ziel gesetzt hatte, eine Schule in Guinea-Bissau zu bauen, Guinea-Bissau ist das derzeit siebtärmste Land der Erde, in dem ein Lehrer oder eine Lehrerin im Monat 40 Euro verdient. Auch dank der bei den Theateraufführungen zusammen gekommenen Spendengelder lernen heute in der 2004 errichteten Schule 350 Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse.

 

weitere Termine: 23.11/ 30.11./ 3.12./ 9.12./ 10.12./ 23.12.; jeweils ab 20:00 Uhr/ Redoutensaal

 

 

Probenbesuch "Benefiz oder jeder rettet einen Afrikaner"

 

Impressionen

 

Am 10.11.2015 besuchte der Freundeskreis des Schauspielhauses die Probe für das Stück „Benefiz oder jeder rettet einen Afrikaner“. Im Stück stellen die fünf Schauspieler/innen eine Probensituation für eine Benefizveranstaltung, deren Ziel es ist Spendengelder für eine Schule in Guinea-Bissau zu lukrieren, dar.

 

Die bei dieser Probe gesehen Szenen machten definitiv neugierig auf das ganze Stück, das am 19.11.2015 im Redoutensaal des Schauspielhauses Premiere feiert.

 

Auch die Möglichkeit zur abschließenden gemeinsamen Diskussion, über das bei der Probe Gesehene, mit Regisseur Mathias Schönsee und dem Ensemble, wurde begeistert von den Freundeskreismitgliedern wahrgenommen.

Die a.o. Generalversammlung des Freundeskreises Schauspielhaus Graz hat am 7. Oktober 2015 stattgefunden.

Protokoll Generalversammlung 7.10.2015
generalversammlungfkgraz7102015final.pdf [266 Kb]
Download

Aus dem Archiv:

Am 21.4.2015  fand der Probenbesuch "Salome" mit gut 40 Freundeskreismitgliedern statt. In Stimmung gebracht wurden der Freundeskreis durch einen kleinen Sektempfang im 1. Stock. . 

 

Am 29.4.2015 stellte die designierte Intendantin Iris Laufenberg und ihr neues Leitungsteam den gut 40 Freundeskreismitgliedern ihren ambitionierten Spielplan vor, noch vor der Pressekonferenz am nächsten Tag. Er wurde mit viel Beifall aber natürlich auch mit einigen kritischen Rückfragen bedacht.

 

Adventbrunch Freundeskreis Schauspielhaus Graz am 7.12.2014

 

Mit rund 170 Teilnehmern zeigte sich die große Beliebtheit dieses schon fast traditionell zu nennenden Adventbrunch des Freundeskreises. Zumal nicht nur mit einem feinen Buffet aufgewartet wurde, sondern auch das Schauspielhaus Ensemble Kostproben seines Könnens aus aktuellen Produktionen gab. Das Highlight war aber sicher die exklusive Buchvorstellung "Intendanz Anna Badora" erschienen im Theater der Zeit-Verlag.

 

Volles Haus, feines Essen, guter Wein, entspannte Atmosphäre, gute Gespräche: der Freundeskreis des Schauspielhauses Graz

Die Intendantin überreicht dem Vorsitzenden des FK Helmut Strobl, das erste Exemplar des Buches "Intendanz Anna Badora"

Leiter des "Theater der Zeit"-Verlag, Harald Müller, in dem das Buch erschienen ist, ist aus dem fernen Berlin nach Graz, an die "Grenze      zum Balkan" gereist, um bei der Vorstellung des Buches dabei zu sein.

Elgrid Messner, Vize-Vorsitzende des FK, stellt die Theaterscouts der Hochschulen vor, die im Sinne des vom Vorstand beschlossenen Programms "Mehr Jugend ins Theater, mehr Jugend in den Freundeskreis" für die eigene Altersgruppe erste Ansprechpartner für das Schauspielhausprogramm sind.

Ein ganz feines Buffet wurde vom Elenor´s -Geschäftsführer Herbert Neuhold angerichtet. An dieser Stelle sei den Sponsoren, Landeshauptmann Voves, Landeshauptmannstellvertreter Schützenhöfer, Bürgermeister Nagl, Weingut Polz und Weingut Helmut Strobl, ganz herzlich gedankt.

Franz Solar und Gert Balluch  zeigen einen Ausschnitt aus "Lumpazigeist Höllenangst Umsonst", in der Regie von Ed Hauswirth.

Seyneb Saleh und  Florian Köhler zeigen einen Ausschnitt aus der sensationellen Inszenierung von Nikolaus Habjan "Das Missverständnis" von Albert Camus.


Generalversammlung des Freundeskreises am 11. Sept 2014

Aktuell hat der Verein 206 Mitglieder. Dem Gründungsvorstand  wurde von der Generalversammlung einstimmig die Entlastung für die Amtsperiode 2013/2014 erteilt. Der Vorstand stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde einstimmig für die Amtsperiode 2014-2017 gewählt. Als Rechnungsprüfer wurden Dr. Hermann Pucher und Dr. Wolfgang Riedler gewählt, die in Abwesenheit die Wahl annahmen. Die Statutenänderung, die die Möglichkeit der Übernahme von Patenschaften für junge Interessierte künftige Mitglieder neu enthält, wurde nach Aussprache einstimmig angenommen.

Anschließend stellten sich die amtierende Intendantin Anna Badora, die ab Spielzeit 2015/16 das Volkstheater Wien as Intendantin übernimmt, und die künftige Intendantin des Schauspielhauses Graz, Iris Laufenberg, den Fragen des Moderators Frido Hütter und denen der Freundeskreismitglieder.

Protokoll der GV
protokollgeneralversammlungfk11.9.2014.pdf [193 Kb]
Download

Preview: Am 24.4. erfuhren über 70 Freundeskreismitglieder im Redoutensaal  exklusiv und noch vor allen anderen direkt aus dem Mund der Intendantin Anna Badora und ihrer Dramaturgie, auf was wir uns in der kommenden Spielzeit freuen können. Außerdem wurde mit einem herzlichen Applaus das 200. Freundeskreismitglied begrüßt, eine echte Erfolgsstory.


Am Samstag, den 15.3.2014 feierte das SCHAUSPIELHAUS GRAZ  50 Jahre Jubiläum & die Premiere von Victor Bodó´s "Das Ballhaus" - und der Freundeskreis feierte mit.

Volles Haus bei der Premiere und volles Haus bei der anschließenden Doppelfeier. Im Anschluss an die Premiere von "Das Ballhaus" in der Regie von  wird im Rahmen der Premierenfeier der Wiedereröffnung des Hauses vor genau 50 Jahren gedacht. Prominenz wohin man schaute und der Freundeskreis mitten drin.

Intendantin Anna Badora freute sich sehr, Frau Landesrätin Vollath, Herrn Landesrat Buchmann, Herrn Stadtrat Rüsch und Frau Stadträtin Rücker zu begrüßen, die in Vertretung für das Land Steiermark und die Stadt Graz anwesend waren. 

Die Vizepräsidentin unseres Freundeskreises, Elgrid Messner, forderte in einem flammenden Appell die zahlreichen Gäste bei der Premierenfeier auf, dem Freundeskreis beizutreten, sofern noch nicht geschehen, um auch auf diese Weise ihre Unterstützung für das Schauspielhaus kund zu tun. Bei gut 190 Mitglieder, die der Freundeskreis aktuell hat waren allerdings bereits viele Mitglieder unter den Gästen vertreten, wie man auch dem eifrigen Nicken Vieler entnehmen konnte.

v.l.n.r. Aufsichtratsvorsitzende Alfred Wopmann, Intendantin Anna Badora und Geschäftsführer der Grazer Bühnen Bernhard Rinner

Stadträtin Rücker, verdeckt Landesrat Buchmann und Landesrätin Vollath

Intendantin Anna Badora und Burgschauspieler Peter Simonischek

Vizepräsidentin des Freundeskreis Elgrid Messner


Am Freitag, den 14. März fanden sich rund 40 Freundeskreismitglieder ein, um dem bekannten Regisseur Viktor Bodó bei der Arbeit zu zuschauen, sprich, an der Generalprobe zu "Das Ballhaus" teil zu nehmen.

Nach der Begrüßung durch die Intendantin Anna Badora führte der Produktionsdramaturg Christian Mayer in das Stück und die Intentionen des Regisseurs ein. Der fehlende Applaus am Schluss lag sicher nicht daran, daß die Inszenierung nicht gut ankam, ganz im Gegenteil, sondern am Aberglauben der Künstler: Applaus schon vor der Premiere bringt Unglück. daher ermahnte Christian Mayer alle Freundeskreismitglieder, nicht zu applaudieren und auch keine Verbeugungen der Protagonsiten zu erwarten.


Adventbrunch in bester Stimmung gefeiert

Am Sonntag, den 8. Dezember trafen sich rund 120 Freundeskreismitglieder, sowie Ensemblemitglieder des Schauspielhauses und die Theaterleitung zum gegenseitigen Kennenlernen, gemeinsamen Feiern und natürlich zum Genießen beim heurigen Adventbrunch! Ein abwechslungsreiches Buffet, Wein und Sekt  trugen zur entspannten Stimmung mit bei. 

Das Schauspielhaus unterhielt mit kleinen künstlerischen Einlagen, so durch Johannes Silberschneider & Ehefrau Barbara de Koy, Regisseur Philip Jenkins und SchauspielerInnen aus seiner nächsten Produktion „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ und die Chefdramaturgin Heike Müller- Mertens. 

Johannes Silberschneider und seine Frau Barbara de Koy

Gründungsfest am 26. Oktober mit Besucherandrang

 

Seine Gründung hat der Freundeskreis am 26. Oktober mit einem bunten Fest auf der Hauptbühne gefeiert. Der unerwartete Besucherandrang von rund 120 Gästen wurde mit eilig zusätzlich herbei geschafften Tischen und Stühlen bewältigt.

Nach der Begrüßung durch die Intendantin mit dem vielversprechenden Satz "Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft" stellte sich der Gründungsvorstand vor und machte dann aber bald Platz für Ensemblemitglieder, die Ausschnitte aus dem Musical „Cabaret“,  aus HERZBETRUNKEN und NIEMANDSLAND zum Besten gaben. Auch Speis und Trank um jeweils nur 1 Euro trugen zur fröhlichen Stimmung bei. Nach rund 2 Stunden bester Unterhaltung verabschiedeten sich viele an diesem Abend neu gewonnene Freundeskreismitglieder mit den Worten: "Wir sehen uns beim Adventbrunch".

Vorstand des Freundeskreises (v.l.n.r.): Volker Pichler; Günther Witamwas; Thomas Finkenstädt; Elgrid Messner; Helmut Strobl

Intendantin des Schauspielhauses Anna Badora

Kostprobe aus "Herzbetrunken": Steffi Krautz und Christoph Rothenbuchner

Kostprobe aus "Cabaret": Pia Luise Händler

Kostprobe aus "Niemandsland": Seyneb Saleh und Birgit Stöger

Pressemitteilung Spielplanpressekonferenz 2016/2017
2016-04-28-pressematerial-und-pressemeldung-schauspielhaus-graz_saison-2016.2017.pdf [361 Kb]
Download